Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

So nun starte ich den gefühlten hundertsten Versuch. Aber wie sagt man so schön – falle 7 mal, aber stehe 8 mal wieder auf-. Ist auch bitter nötig, da nach unserem Spanien Urlaub wieder ein paar Kilos mehr auf den Hüften liegt. Die Fotos sind erschreckend, es muss echt was geändert werden.

Ich beginne nun mit der Hilfe von Gymondo und versuche das Programm Schlank in 10 Wochen. Es ist ein komplettes Programm mit Sportvideos, Challenges, Rezepten und Ernährungstipps.

Erst einmal zu Gymondo: es gibt mehrere Mitgliedschaften, je nach Laufzeit zahlt man natürlich auf den Monat gerechnet weniger.

Ich habe zu Beginn eine 3-Monatsmitgliedschaft zum Testen gewählt. Programme gibt es bei Gymondo wahnsinnig viele. Für jeden ist was dabei. Dazu erhält man eine riesen Rezeptauswahl. Man kann die Programme auch nach seinen Bedürfnissen filtern, genauso wie die Rezepte.

Wie schon erwähnt habe ich mich für das Programm Schlank in 10 Wochen entschieden, hierzu gibt es ein direktes Ernährungskonzept – zum größten Teil beruht dieses auf low-carb.

Zu Beginn muss man alle Maße eingeben und die Workout-Tage. Bei diesem Programm werden 5 Tage empfohlen, daher muss man 2 sportfreie Tage wähle. Meine sind jetzt Dienstag und Sonntag.

Auch diese Programm ist in 3 Phasen aufgeteilt. Wir beginnen mit der Burnphase über die ich heute per Video aufgeklärt werde. Bis jetzt weiß ich nur das sie 3 Tage andauert.

In dem Sinne melde ich mich wieder wenn ich mehr weiß.

If it doesn’t challenge you, it doesn’t change you.

 

Raus aus dem Motivationstief

Ihr Lieben, leider hat sich mein neuer Zwischenstand auf sich warten lassen.

Irgendwie war die Luft raus und hatte das Gefühl das Leben besteht nur aus Arbeiten und Schlafen.

Vorkochen habe ich einfach nicht geschafft geschweige den vom Sport. Aber für alles gibt es eine Lösung.

Ich habe angefangen mit einer App Kalorien zu tracken, damit ich wenigstens ganz einfach den Überblick behalte und natürlich habe ich soweit auch versucht mich Low-Carb zu ernähren.

Jetzt soll es aber richtig weiter gehen und die Sportphase beginnt. Morgen hab ich frei und das ist doch ein guter Start um alles neu zu beginnen.

Das erstmal zum Zwischenstand. Morgen gibt es meine neuen Maße. Ich hoffe da hat sich trotzdem ordentlich was getan.

Zwischenstand Sommerfigur

Dank meines Vorkochens am Sonntag konnte ich mich halbwegs an die vorgeschlagene Ernährung halten.

Da ich aber seit gestern meine monatlichen Frauenprobleme habe ist die Disziplin natürlich am Boden. Die Heißhungerattacken kommen so plötzlich wie sie auch wieder gehen. Dazu kommen noch die Wassereinlagerungen, welche natürlich schön das Gewicht hoch treiben. Es wird deswegen diese Woche keinen Fortschrittsbericht bezüglich der Abnahme geben.

Dafür geht es nächste Woche umso disziplinierter los!

Trotz allem hab ich mein erstes Workout durchgezogen und meine mind. 2 Liter Wasser habe ich mir nun auch angewöhnt.

Das Workout sieht zu Anfang gar nicht schwer aus. 26 Minuten hört sich auch nicht viel an. Da denkt man sich schon, das soll was bringen?

Aber hört man genau auf alle Vorgaben, dann kann man auf jeden Fall mit 1-2 Tagen Muskelkater rechnen.

Das Workout ist so aufgebaut, dass erst der obere Körper, sprich Brust, Arme, Rücken (Liegestützen, Schulterdrücken, Reverse Flys) trainiert werden dann die Beine dank der so bekannten Kniebeugen. Alle Übungen werden mit 15 Widerholen á 3 Phasen wiederholt und danach kommt das durchgehende Bauchtraining. Und das, auch wenn nur ca. 2 min, war für mich der anstrengendste Teil. Da merkt man erstmal was einem so an Muskeln fehlt.

Heute kommt das zweite Workout, sowie ein spezielles Bauch- und Potraining.

Zum Glück ist bald Wochenende und ich kann wieder schön vorkochen. Zum Mittag gibt es heute erstmal Rohkoststicks mit schön light Milram Kräuterquark. Für so ein schönes Wetter absolut ausreichend. Zum Frühstück einen selbst kreierten Smoothie.

Heute Abend wird erstmal fürs Wochenende vorgekocht und das Beste es gab noch ein paar kostenfreie California-Rezepte von Sophia Thiel. Die werde ich selbst verständlich gleich ausprobieren.

 

 

Mein erstes Date mit Jilian 

Das Konzept des „Heimfitness“ ist an sich schlüssig und für jeden geeignet … Sagt man sich! 

Die Realität ist… man schiebt es auf… Es gibt ja immer genug zu tun 😊 nur noch schnell den Abwasch nur noch schnell mal ne Mail beantworten und schon ist es zu spät 😅 (egal morgen ist ja auch noch ein Tag – da fange ich ganz bestimmt an). 

Ich habe mir jetzt eine feste Sportzeitung für die nächsten 29 Tage festgelegt und da bleibt jetzt alles andere liegen!

Nun zu meinem ersten Date mit Jilian Michaels – sagen wir es so: ich habe es überlebt! 

Ich hatte mich ja im Vorfeld schon über das Workout informiert aber DAS hab ich nicht erwartet. Generell bin ich ein Mensch mit einer durchschnittlichen Ausdauer und unsportlich war ich auch nie. Aber Shred hat mich eines besseren belehrt! Nach 8 Minuten wurden schon meine Grenzen ausgereizt! 

Die restlichen 20 min waren eine Qual aber ich habe es durchgezogen und der Körper gewöhnt sich auch daran☺️ man weiß ja wofür man es macht! 

Ich empfehle jedem davor ne Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen während des Workouts hat man dafür keine Zeit, keine einzige Pause gibt Jilian dir. Und ausschwitzen tust du es auf jeden Fall – das war für mich auch Neuland, ich schwitze nie, nichtmal bei 39 Grad und auch nicht nach 60 min crosstrainer! 

Die zweite Empfehlung: schaut euch das Workout vorher einmal an damit ihr bei den Übungen gleich mitmachen könnt sonst hinkt man nur hinterher. 

Nach dem Workout empfehle ich erstmal ne Menge Wasser zu trinken um den Wasserhaushalt wieder auszugleichen  und ein Milch-Obst Gericht zu sich zu nehmen (Shake/Joghurt/Drink), das unterstützt den Muskelaufbau und mehr Muskeln verbrennen mehr Kalorien – also perfekt zum abnehmen. Wichtig dabei: in den 30 min zu sich nehmen, da verbrennt der Körper noch vom Sport.

Zum Schluss noch einmal meine Werte zum besseren Vergleich:

  • Beine: 63 cm
  • Hüfte: 110 cm
  • Taille: 100 cm
  • Brust: 108 cm
  • Arme: 38 cm

Ich bin gespannt wieviel sich dadurch verändert.

Heute Abend geht es erstmal schön zum Open-Air Marteria Konzert 🎉🎆 und da lass ich es mir mit meinen Besten gut gehen 😍

  

Have Fun ❤️

Eure Nicole   

Let it Begin

Heute wurde noch einmal richtig geschlemmt😍 gleichzeitig wurden aber alle Ausreden über Bord geworfen und morgen wird angefangen! 

Der innere Schweinehund wird besiegt!  

 
Den Anfang werde ich mich mit Shred – Schlank in 30 Tagen von Jilian Michaels machen und schön davon berichten.

Auch Sport gehört zum gesunden Lebensstil dazu 😅

Das Programm verspricht 10kg in 30 Tagen zu verlieren und ist in 3 Leveln aufgeteilt. Ob das klappt? – ich bin gespannt 

Die Workouts besteht neben einer Aufwärm- und Dehnungsphase aus drei Durchgängen mit jeweils Kraft-, Muskel-, und Cardiotraining. 

Was braucht man dafür?-

  • Übungsanleitung von Jilian (DVD oder youtube) 
  • 2 Kurzhanteln ( gefüllte Wasserflaschen sind auch erstmal ok)
  • Täglich 20-30 min Zeit 
  • Und am wichtigsten: viel Motivation   

Ich werden das dokumentieren und nach jedem Level eine Zusammenfassung verfassen um die Fortschritte  aufzuzeigen 💪. 

Ich freue mich auf die nächsten 30 Tage ( und hoffe bereue die Aussage nicht allzu schnell)

Eure Nicole