Zwischenstand Sommerfigur

Dank meines Vorkochens am Sonntag konnte ich mich halbwegs an die vorgeschlagene Ernährung halten.

Da ich aber seit gestern meine monatlichen Frauenprobleme habe ist die Disziplin natürlich am Boden. Die Heißhungerattacken kommen so plötzlich wie sie auch wieder gehen. Dazu kommen noch die Wassereinlagerungen, welche natürlich schön das Gewicht hoch treiben. Es wird deswegen diese Woche keinen Fortschrittsbericht bezüglich der Abnahme geben.

Dafür geht es nächste Woche umso disziplinierter los!

Trotz allem hab ich mein erstes Workout durchgezogen und meine mind. 2 Liter Wasser habe ich mir nun auch angewöhnt.

Das Workout sieht zu Anfang gar nicht schwer aus. 26 Minuten hört sich auch nicht viel an. Da denkt man sich schon, das soll was bringen?

Aber hört man genau auf alle Vorgaben, dann kann man auf jeden Fall mit 1-2 Tagen Muskelkater rechnen.

Das Workout ist so aufgebaut, dass erst der obere Körper, sprich Brust, Arme, Rücken (Liegestützen, Schulterdrücken, Reverse Flys) trainiert werden dann die Beine dank der so bekannten Kniebeugen. Alle Übungen werden mit 15 Widerholen á 3 Phasen wiederholt und danach kommt das durchgehende Bauchtraining. Und das, auch wenn nur ca. 2 min, war für mich der anstrengendste Teil. Da merkt man erstmal was einem so an Muskeln fehlt.

Heute kommt das zweite Workout, sowie ein spezielles Bauch- und Potraining.

Zum Glück ist bald Wochenende und ich kann wieder schön vorkochen. Zum Mittag gibt es heute erstmal Rohkoststicks mit schön light Milram Kräuterquark. Für so ein schönes Wetter absolut ausreichend. Zum Frühstück einen selbst kreierten Smoothie.

Heute Abend wird erstmal fürs Wochenende vorgekocht und das Beste es gab noch ein paar kostenfreie California-Rezepte von Sophia Thiel. Die werde ich selbst verständlich gleich ausprobieren.